Kloster und Pfarrkindergarten St. Nikolai, Villach

altDas Kloster St. Nikolai - mitten in Villach gelegen - besteht aus dem eigentlichen Kloster, dem Pfarrkindergarten und einem Trakt mit Geschäftslokalen. Die alte Ölheizung im Keller wurde aus zwei Stahltanks gespeist. Der eine Tank stand gleich neben dem Heizkessel, der andere im Kloster.

Durch eine Ölpumpe wurde das Öl aus dem Klostertank in den Pfarrhaustank gepumpt. Nachdem einmal beim Umpumpen Öl vergossen  und dabei allen Betroffenen hautnah klar wurde, was Öl für eine ekelhafte, zähe Flüssigkeit ist, fällte man den Entschluss vom Öl wegzukommen und auf Biomasse umzusteigen. Für Hackgut war zu wenig Platz und die Wirtschaftlichkeitsrechnung eines Ingenieurbüros ergab auch schwarz auf weiß den altfinanziellen Vorteil einer Pelletsheizung. Eine solche wurde ausgeschrieben, das Bestgebot war dann aber deutlich teurer als die ersten Kostenschätzungen.

Die AEE Energiedienstleistungen GmbH hat die gesamte Anlage dann schlussendlich deutlich günstiger errichtet und betreibt sie auch. Zur Ausführung kam eine Dreikesselanlage mit 3x 56 kW, die ohne großen Pufferspeicher über eine hydraulische Weiche in das System eingebunden sind. Die Kessel werden als Kaskade betrieben. Wenn ein Kessel nicht ausreicht, startet der zweite dazu und wenn eine gewisse Zeit eine der Außentemperatur entsprechende Weichentemperatur unterschritten wird, startet der nächste Kessel. Lange Laufzeiten der Kessel altgarantieren hohe Wirkungsgrade und hohe Effizienz.

 

Zurück

Go to top
Wir verwenden Cookies, um unsere Webseite für Sie möglichst benutzerfreundlich zu gestalten. Wenn Sie fortfahren, nehmen wir an, dass Sie mit der Verwendung von Cookies auf unserer Webseite einverstanden sind.
Datenschutzerklärung Ok Ablehnen