Wohnanlage Tristach, Lienz

Demontage des alten Ölkessels
Montage des Lagerraums

Kesselmontage

 
Die Wohnanlage Lavanter Straße 12 in Tristach wurde 1996 mit vier Einzelgebäuden errichtet. Bis 2011 bestand eine Wärmeversorgung mit Heizöl Extraleicht (190 kW Kessel mit 3,0 Düse bei 10 bar).
 
Während der Heizperiode wurden 19.000 Liter Öl verbraucht. Die Wassererwärmung wird dezentral mittels WW Boilern elektrisch bereitet. In den Wohnungen besteht eine Einrohrheizung. Eine zentrale Netz- und Heizkreispumpe versorgte alle 150 Heizkörper. Für den hydraulischen Abgleich wurde in den sechs Steigsträngen je ein Strangregulierventil eingebaut.
 
Leider hat die Anlage nie zufriedenstellend funktioniert und es wurden in vielen Wohnungen nie mehr als drei Heizkörper warm. Ein großer Teil der Eigentümer hat sich im Laufe der Jahre mit einem Kachel- oder Pelletofen im Wohnzimmer eingedeckt, um die Wohnung ausreichend warm zu bekommen.
 
Im Herbst 2011 hat die AEE Energiedienstleistungen GmbH die Anlage in einem Einspar-Contracting übernommen und den Ölkessel gegen eine Pellets-Tandemanlage getauscht. Gleichzeitig wurden die vier Einzelgebäude hydraulisch aufgetrennt. Die Bestandspumpe, die vorher alle vier Objekte zu versorgen hatte, bedient jetzt nur noch zwei Objekte und für die beiden anderen wurde je eine zusätzliche Effizienzpumpe installiert, die über eine hydraulische Weiche arbeiten.
 
Ein Zentralregler bedient nun sowohl die Wärmeerzeugung als auch Verteilung und wird durch die AEE Energiedienstleistungen GmbH online fernüberwacht sowie im Betrieb laufend optimiert.

Zurück

Go to top